Die Skulptur „Pferdebändiger“ ohne Mann
  • Die Skulptur „Pferdebändiger“ ohne Mann
  • Foto: Marius Roeer

Dreister Diebstahl: Wer hat dem Pferd den Reiter geklaut?

Der Mann ist verschwunden! In einem Rahlstedt Park ist die Bronzeskulptur „Der Pferdebändiger“ beschädigt worden. Der Mensch wurde abgesägt, nur das Pferd ist noch da.

Vergangenen Sonntagmittag haben Beamte im Rahlstedter Hohenhorstpark/Ecke Schöneberger Straße auf Hinweis eines Anwohners die Skulptur überprüft. Die Bronzestatur, erbaut 1963, zeigte bislang Mann und Pferd. Nun ist nur noch das Abbild des Tieres da – die andere Figur wurde oberhalb des Knöchels abgesägt.

Die Skulptur „Pferdebändiger“ in ihrer Gänze
So sah die Skulptur „Pferdebändiger“ vor der Beschädigung aus.

Das Landeskriminalamt hat Ermittlungen wegen Verdachts des schweren Diebstahls aufgenommen. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer (040) 4286-56789 oder an jeder Polizeidienststelle entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren: Wo ist der Kopf? Wertvolle Bronzeskulptur gestohlen

Erschaffen hatte die Figur der Künstler Karl Heinz Engelin, der in Hamburg mehr als 40 Auftragsarbeiten ausgeführt hat, unter anderem für die Saga und die Behörde für Kultur und Medien.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp