x
x
x
Bramfelder Chaussee/Ecke Werner-Otto-Straße
  • Die lebensgefährlich verletzte Frau wurde im Bereich Bramfelder Chaussee/Ecke Werner-Otto-Straße aufgefunden (Archivbild).
  • Foto: Google Streetview

Passant findet lebensgefährlich verletzte Radfahrerin – doch was ist passiert?

Die Hamburg Polizei steht vor einem Rätsel – und hofft auf Hilfe aus der Bevölkerung: Am Mittwoch ist an der Bramfelder Chaussee/Ecke Werner-Otto-Straße eine lebensgefährlich verletzte Frau (62) aufgefunden worden. Neben ihr lag ein Fahrrad. Was ist dort passiert?

Um 11.30 Uhr machte ein Passant (69) die Entdeckung: Die 62-Jährige lag auf dem rechten Radweg, sie war nicht ansprechbar. Ein zweiter Helfer erschien und begann damit, die Frau zu reanimieren. In Begleitung eines Notarztes kam die Frau in ein Krankenhaus.

Hamburger Polizei sucht Zeugen

Am Tatort übernahmen Beamte des örtlichen Kommissariats die Ermittlungen. Mittlerweile wurden diese an den Verkehrsunfalldienst Ost abgegeben. Ein Polizeisprecher: „Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist noch unklar, ob die Frau eigenverantwortlich stürzte oder es, gegebenenfalls auch durch die Verwendung der falschen Radwegseite, zu einem Zusammenstoß mit einem noch unbekannten Unfallbeteiligten gekommen war.“

Da die Hintergründe noch völlig unbekannt sind, hoffen die Beamten auf Zeugen. Hinweise an: Tel. 428 65 6789 oder an jede Wache. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp