x
x
x
erneut stellten Polizisten illegale Spielautomaten in Harburger Kneipe fest – nun wurde der Laden behördlich geschlossen
  • Ein Polizist trägt eines der illegalen Spielgeräte aus der Kneipe.
  • Foto: André Lenthe

Nur kurze Zeit nach Razzia – Wirt hängt erneut illegale Spielautomaten auf

Harburg und das Phoenix-Viertel gelten als Hochburg der illegalen Glücksspielautomaten. Nahezu wöchentlich rücken Polizei, Zoll und Bezirksamt zu Razzien in Gaststätten, Cafés und Kulturclubs an. Zuletzt am 23. Mai dieses Jahres. Da wurden in einer Kneipe am Stader Tor gleich mehrere Spielautomaten konfisziert. Doch der Wirt hängte nur wenig später neue auf.

Am Donnerstagabend kontrollierten Polizei und Mitarbeiter des Bezirksamts erneut Gastro-Betriebe in Harburg. Darunter auch die Kneipe „Stader Tor“ an der gleichnamigen Straße. Was die Beamten dort entdeckten, verschlug ihnen die Sprache.

Erneut illegale Spielautomaten – Kneipe geschlossen

Erneut wurden dort illegale Glücksspielgeräte aufgefunden. Der Betreiber hatte die zuvor sichergestellten Geräte dreisterweise gleich durch neue ersetzt. Diesmal wurden dann nicht nur die Geräte beschlagnahmt, sondern die Kneipe gleich behördlich geschlossen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp