Bundespolizei
  • Ein 73-Jähriger wurde bei der Einreisekontrolle am Hamburger Flughafen gestoppt. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Nach Urlaub in Dubai: 73-Jähriger am Hamburger Flughafen gestoppt

Bundespolizisten haben am Hamburger Flughafen am Montag einen älteren Mann bei der Einreisekontrolle gestoppt. Der 73-Jährige kam aus einem Urlaub in Dubai zurück. Als die Beamten seinen Pass überprüften, stellten sie fest, dass ein Haftbefehl gegen ihn bestand.

Wie ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Hamburg mitteilte, stand der 73-Jährige gegen 13 Uhr bei der Einreisekontrolle an. Nachdem er seinen Pass an den Bundespolizisten übergeben hatte, war die weitere Heimreise vorerst vorbei.

Hamburger Staatsanwaltschaft hatte Haftbefehl erlassen

Der Beamte stellte fest, dass gegen den Senior ein Haftbefehl bestand. Den hatte die Staatsanwaltschaft in Berlin erlassen. Hier war der 73-Jährige wegen Fahrens ohne Führerschein zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verdonnert worden, hatte diese Strafe aber nie bezahlt. Der Mann hatte aber genügend Bargeld dabei und zahlte die Strafe. Danach konnte er sich auf den Heimweg machen. (ruega)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp