Polizei verhaftet serieneinbrecher in Hamburg
Polizei verhaftet serieneinbrecher in Hamburg
  • Ein Einbrecher mit einer Brechstange (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Nach vielen Taten in Hamburg – Polizei verhaftet Serieneinbrecher

Zivilfahnder haben am Mittwochnachmittag nahe des Hauptbahnhofs (St. Georg) einen Mann festgenommen. Der war schon länger im Visier der Polizei, weil er eine Vielzahl von Einbrüchen begangen haben soll.

Während einer Streife haben zivile Polizisten gegen 15.40 Uhr einen Mann (48) wiedererkannt, der in Verdacht steht, Ende Oktober in einen Friseursalon in Rahlstedt eingebrochen zu sein.

Am Tatort gesicherte Spuren ließen den Schluss zu, dass der Verdächtige ein Serientäter sein könnte.

Polizei wirft dem Mann rund 50 Einbrüche vor

Laut Polizei lägen Anhaltspunkte vor, dass der 48-Jährige für rund 50 Einbrüche in Gewerbeobjekte wie Friseure, Restaurants und Imbisse verantwortlich ist. Es lag bereits ein Haftbefehl gegen ihn vor.

In den Räumen seiner Schlafstätte, einer Wohnunterkunft, wurden Tatwerkzeuge sichergestellt. Der Mann kam in U-Haft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp