Nach diesem Mann fahndet die Hamburger Polizei.
  • Nach diesem Mann fahndet die Hamburger Polizei.
  • Foto: Polizei Hamburg

Nach Angriff in Wilhelmsburg: Polizei sucht Täter mit Phantombild

Ende Oktober vergangenen Jahres war es in Wilhelmsburg zu einem Angriff gekommen, der bis heute ungeklärt ist: Ein 23-Jähriger wurde am frühen Morgen gegen 5 Uhr an der Kreuzung Kirchdorfer Straße/Bei der Windmühle von einem ihm unbekannten Mann geschlagen. Das Opfer verlor das Bewusstsein.

„Eine Sofortfahndung an dem Dienstagmorgen führte nicht zur Ergreifung des Täters“, so ein Polizeisprecher über die Tat vom 27. Oktober 2020. Auch ein im März dieses Jahres veröffentlichter Zeugenaufruf in Verbindung mit der Belohnung von 1500 Euro brachte keine konkreten Hinweise zur Identität des Täters.

Nach Angriff in Hamburg: Polizei sucht Täter mit Phantombild

Der Polizeisprecher: „Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat das Amtsgericht Hamburg nun daher einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild erlassen.“ Das Bild zeigt den Mann – breites Gesicht, dicker Hals, kurz geschorene Haare, starke Geheimratsecken – im Porträt. „Die Belohnung der Polizei in Höhe von 1500 Euro für Hinweise zur Identifizierung des unbekannten Tatverdächtigen hat weiterhin Bestand.“

Das könnte Sie auch interessieren: Online-Pranger nach Gruppen-Vergewaltigung im Stadtpark

In dem Fall arbeitet weiter das zuständige Landeskriminalamt der Region Harburg (LKA 183). Die Ermittler hoffen auf Zeugen, die Hinweise zu der gezeigten Person geben können oder andere entscheidende Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Entsprechendes an die Polizei unter Tel. 428 65 6789. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp