x
x
x
Mit Elektroschocker auf reisen: Bundespolizei stoppt Frau an Hamburger Flughafen
  • Mit diesem als Taschenlampe getarnten Elektroschrocker, wollte die Frau in ein Flugzeug nach Izmir steigen.
  • Foto: Bundespolizei

Mit verbotener Waffe auf Reisen – Bundespolizei stoppt 65-Jährige am Flughafen

Bundespolizisten haben am Montagmittag eine Frau am Hamburger Flughafen (Fuhlsbüttel) gestoppt. Bei der Sicherheitskontrolle wurde in ihrem Rucksack ein gefährlicher und verbotener Gegenstand gefunden.

Wie ein Sprecher mitteilte, habe eine Frau (65), die nach Izmir (Türkei) fliegen wollte, gegen 12 Uhr an der Sicherheitskontrolle gestanden. Bei der Überprüfung ihres Rucksacks fanden Mitarbeiter eine verdächtige Taschenlampe und informierten die Beamten.

Als Taschenlampe getarnter Elektroschocker

Diese nahmen das Stück unter die Lupe und stellten fest, dass man damit nicht nur leuchten, sondern sie auch als Elektroschocker einsetzen konnte. Es handelte sich demnach um eine verbotene Waffe. Warum die Frau diese mit sich führte, ist unbekannt. Gegen sie wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp