x
x
x
Zivilfahnder der Rahlstedter Wache nahmen den Mann fest.
  • Zivilfahnder der Rahlstedter Wache nahmen den Mann fest.
  • Foto: René Schröder

Missglückter Raubüberfall auf Tankstelle – Mann in Hamburg festgenommen

In Barsbüttel (Kreis Stormarn) soll laut Polizei-Angaben ein junger Mann am Samstagabend versucht haben, die Aral-Tankstelle an der Hauptstraße zu überfallen: Mit einem Messer bewaffnet soll er Bargeld vom Kassierer gefordert haben. Doch der habe sich „körperlich gewehrt“ und „den Täter in die Flucht geschlagen“.

Zeugen wollen den mutmaßlichen Täter dann gesehen haben, wie der über die Landesgrenze nach Jenfeld lief. Daher wurden Hamburger Polizeikräfte informiert, Zivilfahnder des PK 38 aus Rahlstedt wurden losgeschickt.

Raubüberfall in Barsbüttel – Festnahme in Hamburg

Die lokalisierten den Mann auch im Bereich der Kreuzung Barsbütteler Straße und Öjendorfer Damm: „Nach einer kurzen Verfolgung wurde er festgenommen“, so ein Sprecher des Lagedienstes.


Der Newswecker der MOPO MOPO
Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das Messer, das er bei dem Überfall benutzt haben soll, warf er offenbar bei der Flucht weg. Bereitschaftspolizisten und Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr suchten das mutmaßliche Tatmittel, fanden es auch in einem Gebüsch in der Nähe des Festnahmeortes. „Das Messer wurde sichergestellt“, sagte der Sprecher. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp