Als die Feuerwehr ankam, stand der Unterstand für Mülltonnen bereits im Vollbrand.
  • Als die Feuerwehr ankam, stand der Unterstand für Mülltonnen bereits im Vollbrand.
  • Foto: Marius Röer

Meterhohe Flammen, giftige Rauchwolke: Müllhaus brennt lichterloh

Meterhohe Flammen, giftige Rauchwolke: Am Wildschwanbrook in Meiendorf sind am Donnerstagabend mehrere Container offenbar mutwillig in Brand gesteckt worden.

Besonders gefährlich: Der abgeschlossene Müllunterstand befindet sich nur wenige Meter von einem Mehrfamilienhaus entfernt. Der Brand hüllte das Gebäude in schwarzen Rauch, Anwohner wählten um kurz nach 20 Uhr den Notruf. Als die Retter ankamen, standen die Mülleimer aus Plastik bereits im Vollbrand.

Hamburg: Müllcontainer in Meiendorf abgefackelt

Das Feuer war zwar schnell gelöscht, doch giftige Gase wurden durch den brennenden Kunststoff freigesetzt. Glück im Unglück: Verletzt wurde niemand. Auch hielten die meisten Anwohner Fenster und Türen geschlossen.

Die Ermittlungen dauern zurzeit an. Es wird von Brandstiftung ausgegangen. (roeer/idv)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp