Ein maskierter Mann wollte diese Haspa-Filiale in Hamburg-Fuhlsbüttel überfallen.Ein maskierter Mann wollte diese Haspa-Filiale in Hamburg-Fuhlsbüttel überfallen.
  • Ein maskierter Mann wollte am Freitag diese Haspa-Filiale in Hamburg-Fuhlsbüttel überfallen.
  • Foto: Marius Röer 

Maskierter will Haspa überfallen – Kassiererin bleibt total cool

Ein maskierter Mann hat am Freitagvormittag versucht, die Haspa-Filiale am Erdkampsweg in Hamburg zu überfallen. Der Coup ging nach hinten los – der Täter flüchtete laut Polizei ohne Beute.

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten betrat der Mann gegen 10.30 Uhr die Bank und bedrohte am Tresen eine Kassiererin: Dafür soll er auf eine an seinem Körper gelagerte Schusswaffe gedeutet haben.

Hamburg: Mann will Haspa überfallen – Kassiererin bleibt cool

Davon offenbar unbeeindruckt, blieb die Mitarbeiterin gelassen und gab dem Täter kein Geld heraus. Dieser flüchtete im Anschluss aus der Filiale und dann in Richtung des Park&Ride-Parkplatzes am Bergkoppelweg.

Die Haspa blieb nach dem Überfall vorübergehend geschlossen.
Die Haspa blieb nach dem Überfall vorübergehend geschlossen.

Die Polizei sperrte den Tatort, die örtlich zuständige Kripo (LKA 44) übernahm die Ermittlungen, die Bank blieb für den Kundenverkehr zu. Andere Beamten wiederum versuchten, die Fährte des Flüchtigen aufzunehmen – mithilfe von Spürhund „Ebby“.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


„Bei den sofort eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr gestellt werden“, so ein Polizeisprecher. Der Mann – etwa 1,80 Meter groß, kräftig, etwa 40 bis 50 Jahre alt, „südländisches Erscheinungsbild“, Brille, orangene Bauarbeiterjacke und Basecap – sei weiterhin flüchtig. Hinweise an: Tel. 428 65 6789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp