Hamburger Hauptbahnhof
  • (Archivbild).
  • Foto: dpa

Wie bitte?! Mann isst am Hauptbahnhof im Gleis – S-Bahn fährt ein

Eine ungewöhnliche Platzwahl für eine Essenspause hat am Donnerstagnachmittag für erhebliche Störungen im Hamburger Zugverkehr gesorgt. Ein Mann hatte sich am Hauptbahnhof für sein Vesper einfach ins Gleis gesetzt!

So hatte sich ein 37-Jähriger am Donnerstag gegen 16.05 Uhr mit seinem mitgebrachtem Essen in ein S-Bahngleis am Hamburger Hauptbahnhof gesetzt, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Ein 39-jähriger Zugführer der Linie S21, der von Dammtor aus einfuhr, entdeckte den Mann im Gleis und führte eine Gefahrenbremsung durch.

Mann setzt sich für Essenspause ins Gleis: Zugstörungen in Hamburg

„Eine Kollision konnte verhindert werden und der im Gleisbett sitzende Mann flüchtete umgehend auf den Bahngleisen aus dem Hauptbahnhof Richtung Bahnhof Dammtor“, teilten die Beamten mit. Infolgedessen wurden alle S- sowie Fernbahnstrecken in Richtung Norden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren: Radikaler Umbau – So soll Hamburgs Hauptbahnhof künftig aussehen

Die Bundespolizei konnte den 37-Jährigen abseits der Gleise zwischen Hauptbahnhof und Dammtor antreffen und brachten ihn zum Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof. „Offensichtlich war sich der Beschuldigte nicht über sein lebensgefährliches Verhalten bewusst.“

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr eingeleitet. Nach dem polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Laut der Bundespolizei kam es durch den Vorfall zu „erheblichen Betriebsstörungen im S- und Fernbahnverkehr“. (to)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp