Das Messer steckte in der Haube eines VW Golf.
Das Messer steckte in der Haube eines VW Golf.
  • Das Messer steckte in der Haube eines VW Golf.
  • Foto: Blaulicht-News

Mann greift Polizisten mit Messer an – Beamte schießen

Polizisten haben am Dienstagmorgen an der Straße Rehwinkel (Rahlstedt) auf einen Mann (58) geschossen, der sie offenbar mit einem Messer angreifen wollte. Der Angeschossene kam in ein Krankenhaus.

Um kurz nach 10 Uhr bekam die Polizei den ersten Hinweis auf den Mann. Es ging um Körperverletzung. „Ein 58-Jähriger, der mit dieser Tat in Zusammenhang stehen soll, trat vor Ort gegenüber den drei Einsatzkräften verbal aggressiv auf“, so ein Polizeisprecher. Der Mann habe ein Messer gezogen und die Beamten damit bedroht.

Hamburg: Mann greift Polizisten mit Messer an – Beamte schießen

Nach dem Einsatz von Pfefferspray und einem Warnschuss feuerte mindestens ein Polizist in Richtung des Mannes und traf diesen im Bereich der Beine. Der Angeschossene soll zuvor mit einem Jagdmesser auf die Beamten zugelaufen sein. Das Messer steckte am Ende des Einsatzes in der Motorhaube eines geparkten VW Golf.

Vor diesem Haus in Rahlstedt griff ein Mann Polizisten an. Blaulicht News
Vor diesem Haus in Rahlstedt griff ein Mann Polizisten an.
Vor diesem Haus in Rahlstedt griff ein Mann Polizisten an.

Der Mann kam in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus nach Wandsbek. Laut Polizei bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr. Die Beamten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt, später aber von Notfallseelsorgern betreut.

Die örtliche Kripo (LKA 153) ermittelt zu den Hintergründen des Angriffs. Unterstützt wird sie dabei von Ermittlern der Mordkommission. Auch das Dezernat Interne Ermittlungen (DIE) wird sich des Falles wegen der Schussabgabe annehmen und deren Verhältnismäßigkeit überprüfen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp