x
x
x
Schönheitsspritzen ohne Genehmigung – Polizei durchsucht Räume in Uhlenhorst
  • Neben Hyaluron verbreichte die 38-Jährige auch Botox-Spritzen ohne Genehmigung. (Symboloto)
  • Foto: RUEGA

Luxustaschen, Immobilien und Geld bei Beauty-Pfuscherin sichergestellt

Die Polizei hat am Montagmorgen die Wohnung einer Frau im Stadtteil Uhlenhorst durchsucht. Der Frau wird vorgeworfen, ohne entsprechende Ausbildung und Erlaubnis Gesichtsunterspritzungen vorgenommen zu haben.

Die Frau (38) soll in mehr als 270 Fällen Lippenvergrößerungen sowie Wangen- und Nasenunterspritzungen mit Hyaluron durchgeführt haben. Außerdem soll die 38-Jährige ihren Patienten Botox-Spritzen verabreicht haben. In beiden Fällen sollen die Mittel mit Injektionsnadeln und sogenannten Pen-Stiften verabreicht worden sein.

Uhlenhorst: Botox und Hyaluron ohne Erlaubnis gespritzt

Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen hat sich die Frau wegen des Verstoßes gegen das Heilpraktikergesetz strafbar gemacht. Aus diesem Grund wird laut Polizei auch wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem soll sich die Frau mit ihrer Tätigkeit zu Unrecht bereichert haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Pfusch bei Schönheits OPs – Polizei stürmt Schönheits-Salon

Aus diesem Grunde erwirkte die Staatsanwaltschaft Arrestbeschlüsse für das Hab und Gut der 38-Jährigen. Auf ihren Konten wurden 173.500 Euro sichergestellt. In ihrer Wohnung sicherten Polizisten Luxusgüter wie teure Designerhandtaschen und eine wertvolle Armbanduhr.

Für ihre zwei Immobilien in Bremen wurden Arresthypotheken in die Grundbücher eingetragen. Das Dezernat für Wirtschaftsdelikte führt die weiteren Ermittlungen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp