Der lebensgefährlich verletzte Mann wird in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus transportiert.
  • Der lebensgefährlich verletzte Mann wird in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus transportiert.
  • Foto: Marius Röer

Lkw-Fahrer überrollt Mann vor Supermarkt in Hamburg – Lebensgefahr

Schwerer Unfall vor der Lidl-Filiale in der Straße Bornheide: Ein Lkw-Fahrer (58) hat bei der Warenanlieferung am Mittwochabend einen Obdachlosen überrollt und lebensgefährlich verletzt.

Kurz nach 21 Uhr fährt der Fahrer den Lastwagen rückwärts bis kurz vor die Laderampe und geht dann in den Supermarkt, um die Angestellten zu informieren. Nach MOPO-Informationen kommt er wenige Minuten später wieder und setzt den Truck das letzte Stück zurück. Plötzlich hört er Hilfeschreie – er ist einem Mann, der sich im Bereich der Laderampe aufhält, über die Beine gefahren.

Mann in Hamburg-Osdorf von Lkw-Fahrer überrollt

Marius Röer Unter dem Lkw liegen Kleidung und Gepäck des Verunglückten.
Unter dem Lkw liegen Kleidung und Gepäck des Verunglückten.
Unter dem Lkw liegen Kleidung und Gepäck des Verunglückten.

Sofort wird ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert, das den Mann befreit. Wie ein Reporter vor Ort zunächst berichtet, handelt es sich bei dem Verletzten um einen Obdachlosen, der sich unter den warmen Lkw gelegt hatte, um zu schlafen.

Das könnte Sie auch interessieren: Mehrere Verletzte bei schwerem Wende-Unfall bei Hamburg

Die Polizei bestätigt gegenüber der MOPO, dass der vermutlich betrunkener Mann schwerste Verletzungen an den Beinen erlitten hat und in Lebensgefahr schwebt. Er kommt in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus. Sein Zustand sei auch nach einer Notoperation weiter kritisch.

Zeugen, die Hinweise zur Identität des Mannes geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfall gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Hamburg unter Tel. 040/ 4286-56789 oder an
einer Polizeidienststelle zu melden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp