x
x
x
Durchgedrehter mann tritt und schlägt Kind in Bus zum wandsbek markt – er kam in die Psychiatrie
  • Der Vorfall ereignete sich beim Busbahnhof Wandsbek Markt. (Symbolfoto)
  • Foto: Imago

Kleinkind in Bus getreten und Passanten rassistisch beleidigt: Mann verhaftet

Ein offenbar durchgedrehter Mann hat am Dienstagnachmittag für einen Polizeieinsatz am ZOB Wandsbek Markt gesorgt. Der 58-Jährige soll ein Kleinkind getreten und mit einer Flasche geschlagen haben. Fahrgäste griffen ein. Er kam in die Psychiatrie.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei gegen 16.50 Uhr in einem Linienbus. Hier soll ein Mann (58) einer Mutter mit Kind (4) zunächst einen Sitzplatz angeboten haben. Dann habe er das Kind unvermittelt getreten und mit einer PET-Flasche geschlagen. Weitere Fahrgäste konnten den 58-Jährigen von weiteren Übergriffen abhalten.

Polizei nimmt psychisch auffälligen Mann fest

Beim Verlassen des Busses am ZOB Wandsbek Markt soll der Wüterich Passanten rassistisch beleidigt haben. Alarmierte Polizisten konnten den Mann im Bereich des ZOB antreffen und festnehmen. Weil er sich psychisch auffällig verhalten haben soll, wurde er in eine Psychiatrie eingewiesen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp