Der umgekippte Laster kurz vor der Köhlbrandbrücke.
  • Der umgekippte Laster kurz vor der Köhlbrandbrücke.
  • Foto: Blaulicht News

Spektakulärer Unfall kurz vor der Köhlbrandbrücke

Auf der Breslauer Straße, kurz vor der Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen, ist am Donnerstagmorgen ein Laster umgekippt und auf dem Geländer der Fahrbahn am Seitenrand gelandet.

Andere Autofahrer, die Zeugen des Vorfalles wurden, wählten um 7 Uhr den Notruf und informierten die Feuerwehr. Im Laster war Schrott geladen, der zum Teil durchs Kippen herausfiel. Der Fahrer, so die Angaben der Feuerwehr, blieb bei dem Unfall unverletzt. Er verließ eigenständig die Kabine seines Brummis.

Hamburg: Lkw kippt vor Köhlbrandbrücke auf Fahrbahn-Geländer

Durch den Vorfall kam es zu diversen größeren Verkehrsbehinderungen im Hafen-Bereich: Die Köhlbrandbrücke musste zwischenzeitlich einspurig für Fahrzeuge der Feuerwehr gesperrt werden, genau wie die Breslauer Straße selbst. Die Feuerwehr forderte einen Kran an, um den umgekippten Laster wieder aufzurichten.

Das könnte Sie auch interessieren: Randalierer fluten Wohnhaus – Bewohnerin bleibt in Fahrstuhl stecken

Die Unfallursache ist indes noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp