Blaulicht der Polizei
  • Eine Frau war mit ihrem Pkw bei Bispingen mit eingeschaltetem Warnblinker zwischen der linken und der mittleren Spur unterwegs. (Symbolbild).
  • Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB

Kinder rassistisch beleidigt – Staatsschutz ermittelt

Die Hamburger Polizei sucht dringend Zeugen, nachdem drei Kinder an der Neuen Großen Bergstraße (Altona-Altstadt) rassistisch beleidigt worden sind. „Es geht um Volksverhetzung“, so ein Polizeisprecher.

Die Mädchen im Alter zwischen neun und elf Jahren sagten gegenüber den ermittelnden Beamten aus, dass sie am Samstagabend von einem ihnen unbekannten Mann – etwa 60, graue, längere Haare, helle Cap, dunkle Hose, rotes Oberteil – unvermittelt angesprochen und verbal massiv beleidigt wurden.

Hamburg: Kinder rassistisch beleidigt – Staatsschutz ermittelt

„Die Beleidigungen bezogen sich dabei unter anderem auf die Hautfarbe der Kinder“, teilte der Polizeisprecher ferner mit.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Der für solche Delikte der Hasskriminalität zuständige Staatsschutz (LKA 7) führt die Ermittlungen – und sucht nun Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. 428 65 6789 entgegen oder jede Polizeidienststelle. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp