x
x
x
Vermutlich Munitionsfund in Eilbek – Taucher machen brisanten Fund im Kanal
  • Der Kampfmittelräumdienst und die Polizei sind in Eilbek im Einsatz.
  • Foto: RUEGA

Brisanter Fund: Polizei sperrt Bereich am Eilbekkanal

In Eilbek ist am Dienstagmittag im dortigen Kanal Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Taucher hatten bei Sanierungsarbeiten an einer Brücke den brisanten Fund gemacht. Der Kampfmittelräumdienst und die Polizei waren im Einsatz.

Die Sanierungsarbeiten am Eilbekkanal an der Eilenau dauern bereits geraume Zeit an: Die Kaimauer am Nordufer ist sanierungsbedürftig, die Konstruktion, die mehr als 100 Jahre alt ist, steht auf maroden Holzpfählen. Bei diesen Arbeiten fanden Taucher gegen 12.25 Uhr an einem Brückenkopf offenbar Munitionsreste aus dem Zweiten Weltkrieg.

Polizei sperrt Bereich um den Fundort

Ein Sprengmeister war mit seinem Team vor Ort im Einsatz. Nach genauerer Sichtung dessen, um was es sich genau handelt, sollten Maßnahmen entschieden werden. Die Polizei sperrte den Bereich ab. Kurz darauf Entwarnung. Laut Polizei sei bei der Sichtung des Gegenstand herausgekommen, dass es sich bei dem Fund nicht um Kampfmittel handelte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp