x
x
x
Flaschensammler legt Zugverkehr in Hamburg für eine Stunde lahm
  • Bundespolizisten stoppten den Zugverkehr und suchten die Gleise ab. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

In Hamburg: Flaschensammler sucht Gleise ab und sorgt für Verspätungen

Ein Pfandflaschensammler hat am Montagabend für einen Großeinsatz der Bundespolizei gesorgt. Der Mann hatte den Gleisbereich zwischen Hauptbahnhof und Dammtor abgesucht und wäre dabei beinahe von einer S-Bahn erfasst worden. Der Zugverkehr war eine Stunde unterbrochen.

Laut Bundespolizei habe der Treibwagenführer der Linie S21 einen Mann (26) in den Gleisen entdeckt und eine Notbremsung eingeleitet, um ihn nicht zu erfassen. Davon offenbar unbeeindruckt spazierte der Mann auf der Suche nach Pfandflaschen weiter in Richtung Dammtor.

Zugverkehr eine Stunde gesperrt

Vom S-Bahnführer alarmierte Bundespolizisten ließen Züge stoppen und machten sich auf die Suche nach dem Mann. Antreffen konnten sie ihn schließlich am Bahnhof Dammtor. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der gesamte Zugverkehr zwischen Hauptbahnhof und Dammtor war rund eine Stunde unterbrochen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp