Mann läuft über Gleise – Zugführer einer S-Bahn leitet Notbremsung ein
  • Ein Bundespolizist neben einer S-Bahn. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

In Hamburg: Mann rennt über Gleise – Bahnverkehr unterbrochen

Der Zugführer einer S-Bahn hatte in der Nacht zu Sonntag wohl den Schrecken seines Lebens. Als er mit seinem Zug den Bahnhof Dammtor (Neustadt) verließ, lief plötzlich ein Mann über die Gleise. Eine durchgeführte Notbremsung verhinderte Schlimmeres.

Laut eines Sprechers der Bundespolizei geschah der Vorfall gegen 1.30 Uhr. Die S21 hatte gerade den Bahnhof Dammtor in Richtung Sternschanze verlassen, als plötzlich ein Mann die Gleise überquerte. Eine eingeleitete Notbremsung des 36-jährigen Zugführers verhinderte eine Kollision.

Bahnhof Dammtor in Hamburg: Mann auf Gleisen – Notbremsung

Sofort wurde der Bahnverkehr unterbrochen. Angerückte Bundespolizisten suchten den Mann (25) – und fanden ihn später schlafend in einem Wartehäuschen.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Betrunkenen ein. Nach gut 20 Minuten wurde der Zugverkehr wieder freigegeben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp