Busfahrer in Hamburg mit Messer bedroht und ausgraubt
Busfahrer in Hamburg mit Messer bedroht und ausgraubt
  • Mehrere Streifenwagen fahndeten vergeblich nach den Räuber. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

In Hamburg: Busfahrer niedergeschlagen und ausgeraubt

In Hamburg-Marmstorf ist ein Busfahrer am Montagnachmittag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Täter konnte trotz Fahndung durch mehrere Streifenwagen entkommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Überfall geschah gegen 17.05 Uhr an der Haltestelle Zum Jägerfeld. Laut Polizei hatte der Busfahrer (56) dort angehalten, um eine Toilette aufzusuchen.

Als er diese wieder verließ, wurde er von einem Mann niedergeschlagen und mit einem Messer bedroht. Der Täter erbeutete Bargeld und flüchtete unerkannt.

Hamburg-Marmstorf: Busfahrer ausgeraubt

Mehrere Streifenwagen fahndeten vergeblich nach dem Täter. Der unter Schock stehende Busfahrer konnte den Mann nicht näher beschreiben. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an Tel. 4286 56789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp