x
x
x
an der A1 in Hamburg: Audi kracht gegen Ampelmast – Insassen flüchten zunächst
  • Feuerwehrleute räumen Trümmerteile von der Fahrbahn.
  • Foto: André Lenthe

In Hamburg: Audi kracht gegen Ampelmast – Insassen flüchten

Ein schwerer Verkehrsunfall in Neuland beschäftigt seit Montaggabend die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes der Polizei. Ein Audi war nahe der Autobahn gegen einen Ampelmast gekracht. Zunächst flüchteten alle fünf Insassen, doch der Fahrer kehrte kurz darauf zurück.

Laut Polizei geschah der Unfall gegen 21.30 Uhr auf der Neuländer Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein aufgemotzter Audi A7 aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Straße ab und kollidierte frontal mit einem Ampelmast. Bei dem Aufprall lösten alle Airbags aus.

Alkoholtest bei Fahrer durchgeführt

Glücklicherweise wurde offenbar niemand verletzt, fünf Insassen sollen ausgestiegen und geflüchtet sein. Der mutmaßliche Fahrer kehrte jedoch kurz darauf zurück. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest verlief negativ. Die Unfallstelle war längere Zeit gesperrt. Davon war auch die Abfahrt der A1 Höhe Harburg betroffen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp