So sah es am Freitagabend an der Haltestelle Wandsbeker Chaussee aus. 
  • So sah es am Freitagabend an der Haltestelle Wandsbeker Chaussee aus. 
  • Foto: Röer

Im Hamburger Berufsverkehr: Mann stürzt auf Gleise und wird von U-Bahn erfasst

Wandsbek –

Wegen eines Rettungseinsatzes an der U1-Haltestelle Wandsbeker Chaussee war am frühen Freitagabend ein Streckenabschnitt der Linie U1 gesperrt. Ein Mann war auf die Gleise gestürzt und von einer U-Bahn erfasst worden. Der Abschnitt zwischen Wartenau und Wandsbek Markt war knapp über eine Stunde gesperrt. 

Polizei am Bahnhof in Wandsbek

Einsatzkräfte vor Ort. 

Foto:

Röer

Die Sperrung der Linie U1 betraf die Bahnhöfe Wartenau, Ritterstraße, Wandsbeker Chaussee und Wandsbek Markt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich in den Zügen viele Pendler auf dem Weg ins Wochenende. Die Hochbahn richtete einen Ersatzverkehr ein. Kurz nach 18.30 Uhr wurden der Bahnhof Wandsbeker Chaussee sowie die Strecke wieder freigegeben.

Zunächst hatte es so ausgesehen, als würde der Mann den Sturz ins Gleis nicht überleben. Doch glücklicherweise besserte sich sein Zustand auf dem Weg ins Krankenhaus St. Georg, teilte der Lagedienst der Polizei der MOPO am Abend mit. Derzeit werden Videoaufnahmen vom Bahnsteig ausgewertet, um weitere Hintergründe zu dem Unglück herauszufinden.  (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp