Die Unfallstelle in Hamburg-Ohlsdorf.
Die Unfallstelle in Hamburg-Ohlsdorf.
  • Die Unfallstelle in Hamburg-Ohlsdorf.
  • Foto: Blaulicht-News

Im Berufsverkehr: Auto kippt nach Crash um – Fahrerin verletzt

Einsatz in Ohlsdorf: Bei einem Verkehrsunfall am Rübenkamp ist eine 64 Jahre alte Frau verletzt worden. Das teilte die Hamburger Polizei am Donnerstag mit. Demnach soll sie mit ihrem Auto erst gegen ein geparktes Fahrzeug gekracht, dann mit ihrem Wagen umgekippt sein. Die Folge: erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Der Unfall trug sich um kurz vor 6 Uhr zu. Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten die Frau aus dem Wrack, Sanitäter versorgten sie. Anschließend kam sie in ein nahes Krankenhaus. Wie schwer verletzt sie ist, war zunächst unklar.

Hamburg: Auto kippt nach Crash um – Fahrerin verletzt

Der Rübenkamp musste im Zuge der Unfallaufnahme gesperrt werden. Der ohnehin wegen Rohrbruch-Arbeiten belastete Verkehr stockte dadurch großflächig. Laut Angaben eines Sprechers der Verkehrsleitzentrale zog sich der Stau über die gesamte Fuhlsbüttler Straße und Alsterdorfer Straße – eine harte Geduldsprobe für Pendler.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Polizei übernahm vor Ort Ermittlungen auf. Die Unfallursache ist noch unklar, aber: Die Frau soll wohl betrunken gewesen sein. Ein Atemalkoholtest bestätigte den ersten Verdacht. Der Frau wurde daraufhin Blut abgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Streit um Maske: Mann schießt Türsteher ins Gesicht – Großeinsatz

Es dauerte Stunden, bis der Verkehr, der über die City Nord ausweichen musste, sich wieder beruhigte. Um kurz vor 11 Uhr sagte der Sprecher: „Der Stau hat sich aufgelöst. Der Verkehr rollt wieder.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp