Bundespolizei Hamburg Hauptbahnhof
  • Beamte der Bundespolizei am Hamburger Hauptbahnhof. (Archivbild)
  • Foto: imago/Manngold

Hohe Promille-Zahl: Gesuchter Betrunkener klaut Damen-Düfte am Hauptbahnhof

Seit geraumer Zeit wird ein 48 Jahre alter Mann bereits von drei Staatsanwaltschaften gesucht. Nun hat er im Rausch am Sonntagmorgen offenbar eine Parfümerie im Hamburger Hauptbahnhof beklauen wollen – wurde aber vom Detektiv gestoppt.

Wie die Bundespolizei mitteilte, steckte sich der 48-Jährige zwei teure Damendüfte im Wert von knapp 200 Euro in die Tasche. Der Detektiv hielt den stark betrunkenen Mann bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizei fest.

Hamburg: Gesuchter Betrunkener klaut Damen-Düfte

In der Wache wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Das Ergebnis: 3,22 Promille. Ein Arzt stellte fest, dass der Mann gewahrsamfähig war – somit bekam er zunächst Zeit, in einer Zelle der Bundespolizei auszunüchtern.

Das könnte Sie auch interessieren: Laster bleibt im Elbtunnel liegen: Langer Stau auf A7

„Der Beschuldigte ist darüber hinaus polizeilich aufgrund von Diebstahlsdelikten bereits einschlägig bekannt“, sagte Rüdiger Carstens, Sprecher der Hamburger Bundespolizei. „Gegen ihn bestehen auch sechs Fahndungsnotierungen zur Feststellung des Aufenthalts der Staatsanwaltschaften Halle, Bremen und Hamburg wegen Eigentums- und Gewaltdelikten.“


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Wegen des Verdachts des Diebstahls, des Hausfriedensbruchs und des Vollrausches wurden weitere Verfahren gegen den 48-Jährigen eingeleitet. Der Mann kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in U-Haft. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp