Polizisten befragen am Tatort an der Weidenallee Zeugen.
  • Polizisten befragen am Tatort an der Weidenallee Zeugen.
  • Foto: JOTO

Aus dem Nichts: Von sechs Männern attackiert – Opfer schwer verletzt in Klinik

Rätselhafte Attacke: Ein Mann ist in der Nacht zu Samstag an der Weidenallee von sechs Männern angegriffen und geschlagen worden, offenbar ohne jede Vorwarnung. Auch am Boden sollen die Angreifer auf den Mann eingeschlagen und getreten haben, so die Polizei – teilweise sogar gegen seinen Kopf.

Zeugen wollen auch ein Messer gesehen haben, das aber nicht eingesetzt worden sein soll. Gegen 0.30 Uhr gingen die ersten Notrufe bei der Polizei ein. Sie fand wenig später den am Gehweg liegenden Verletzten. Sanitäter der Feuerwehr versorgten den Mann, der in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus kam.

Hamburg: Von sechs Männern attackiert – Opfer in Klinik

Mehrere Streifenwagen suchten in Eimsbüttel nach den Angreifern, auch Zivilfahnder waren im Einsatz. Zeugen hatten konkrete Beschreibungen abgegeben. Am Ende war die Suche vergebens – die Täter entkamen in die Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren: Erstmalig Alkoholverbot: So war die Lage am Hamburger Stadtpark

Die örtlich zuständige Kripo hat mittlerweile den Fall übernommen. Die Hintergründe sind noch völlig unklar sind. „Die Ermittlungen dauern an“, so ein Sprecher des Lagedienstes.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp