Mit Notarzt- und Polizeibegleitung wurde der verletzte Mann in ein Krankenhaus gefahren.
  • Mit Notarzt- und Polizeibegleitung wurde der verletzte Mann in ein Krankenhaus gefahren.
  • Foto: André Lenthe

Streit in Hamburg endet blutig – Frau sticht mit Messer auf Partner ein

Blutiges Ende eines Streits auf dem Kleinen Grasbrook: In einer Wohnung ist ein Mann mit einem Messer schwer an den Armen verletzt worden. Rettungskräfte brachten ihn mit Notarztbegleitung ins Krankenhaus.

Gegen 21.15 Uhr ging der Notruf ein: In einer Erdgeschosswohnung in der Harburger Chaussee liege ein schwerverletzter Mann, hieß es.

Ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei zufolge war ein Streit eskaliert. Offenbar habe die Partnerin eines Mannes auf ihn eingestochen und ihn schwer an den Armen verletzt. Auch Alkohol soll bei der Auseinandersetzung im Spiel gewesen sein.

Streit in Hamburg eskaliert: Mann mit Messer verletzt

Nach MOPO-Informationen hat der Mann viel Blut verloren, war aber nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Augenzeuge berichtet von einem großen Blutfleck auf dem Fußboden der Wohnung.

Der Verletzte wurde in Begleitung der Polizei und eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist stabil. Eine Frau wurde als Tatverdächtige festgenommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp