Ein Polizist legt einem nackten Mann Handschellen an
  • Polizisten fixieren den Mann am Ufer des Eichbaumsees.
  • Foto: Christoph Leimig

Hamburg: Polizei nimmt nackten Mann in Gewahrsam

Die Hamburger Polizei hat am Montagnachmittag einen nackten Mann in Gewahrsam genommen. Der psychisch Kranke soll zuvor Familienangehörige mit einem Messer bedroht haben.

Die Angehörigen riefen gegen 15.10 Uhr die Polizei, der Mann war da bereits von seinem Wohnort im Moorfleeter Deich geflüchtet. Er schwamm nackt im nahegelegenen Eichbaumsee. Da die Polizei von einer Bewaffnung des Mannes ausgehen musste, rückte sie mit Maschinenpistolen bewaffnet aus.

Hamburg: Mann soll Angehörige mit Messer bedroht haben

Als der Mann ans Ufer kam, ließ er sich widerstandslos Handschellen anlegen und in Gewahrsam nehmen. Aufgrund von Unterkühlung und seiner psychischen Erkrankung brachte ihn ein Rettungswagen ins Krankenhaus. Verletzt wurde niemand. (tdo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp