• Bei dem Unfall in Billbrook gab es sechs zum Teil schwer Verletzte.
  • Foto: Marius Röer

Großalarm: Mehrere Verletzte bei Frontal-Crash in Hamburg

Ein heftiger Unfall in Billbrook sorgte am Sonntagvormittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Ein VW-Bus und ein mit mehreren Personen besetzter Kleinwagen waren frontal ineinander gekracht. Es gab mehrere zum teil schwer Verletzte.

Es ist 11.45 Uhr. Auf dem Unteren Landweg sind nur wenige Fahrzeuge unterwegs. Plötzlich ein lauter Knall. Sekunden später sind knirschendes Blech und splitternde Scheiben zu hören, nachdem in der 30er-Zone zwei Autos frontal ineinander gekracht sind.

Die verletzten Insassen können sich noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr selbst befreien. Einige brechen zusammen. Nach wenigen Minuten sind die ersten Rettungswagen am Einsatzort. Nach und nach rücken immer mehr Feuerwehrkräfte an.

Sechs verletzte bei Frontal-Unfall in Hamburg

Während die Polizei die Straße absperrt, versorgen Sanitäter und Notarzt die Unfallopfer. Laut eines Feuerwehrsprechers verletzen sich sechs Personen, eine davon schwer. Alle kommen in eine Klinik. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp