Polizei
  • Polizisten nahmen den Täter fest. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Geld am Spielautomaten verloren: Mann dreht durch – zwei Verletzte

Großeinsatz für die Polizei am Montagabend in Barmbek-Nord. Ein Mann war in einer Spielhalle durchgedreht, weil er eine größere Summe Geld an einem Automaten verloren hatte. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, geschah der Vorfall gegen 18.10 Uhr in dem Spielsalon an der Pestalozzistraße. Ein 28-Jähriger hatte Münze um Münze in einen Spielautomaten geworfen. Das Glück war ihm aber nicht treu.

Er verlor laut Polizei einen höheren Geldbetrag. Aus Verärgerung darüber hielt er sich erst selbst ein Messer an den Hals, dann ging er auf einen Angestellten (68) los und forderte sein Geld zurück. Der Mitarbeiter verteidigte sich mit Pfefferspray.

Messer- und Pfeffersprayeinsatz in Spielhalle

Im weiteren Verlauf hätte auch der 28-Jährige mit Pfefferspray um sich gesprüht. Einer (42) von zwei Gästen ging dazwischen. Dabei erlitt der 42-Jährige Schnittwunden. Er und der Angestellte kamen leicht verletzt in eine Klinik.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Angreifer flüchtete zunächst, konnte aber an der Bramfelder Straße gestoppt werden – er kam in U-Haft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp