Polizei Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: dpa

Porsche-Reifen und Laptops geklaut: Polizei filzt mögliche Serien-Diebe

Es geht um hochwertige Fahrzeugteile, Reifen und Laptops: Die Hamburger Polizei hat am Donnerstag vier Durchsuchungsbefehle bei Männern vollstreckt, denen gemeinschaftlicher Seriendiebstahl vorgeworfen wird.

Seit April und bis Oktober soll das Quartett Einbrüche und Diebstähle begangen haben, so die Erkenntnisse des LKA 132, das für Eimsbüttel zuständige Einbruchsdezernat.

Unter anderem sollen die Männer fünf Komplettsätze Räder aus einer Tiefgarage an der Straße Fontenay geklaut haben, die zu diversen hochpreisigen Porsche gehörten. „An einem weiteren Fahrzeug in der Garage waren bereits die Radmuttern gelöst“, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Hamburg: Geklaute Porsche-Reifen – Männer im Visier der Polizei

Zwei der vier Verdächtigen (21, 22, 39 und 61) wurden bei dem Einsatz, an dem auch Spezialkräfte beteiligt waren, angetroffen: Ein 39-Jähriger in Ellerbek (Kreis Pinneberg) und ein 22-Jähriger in Hamburg. „Insbesondere in den Räumlichkeiten des 39-Jährigen wurden diverse Beweismittel und mutmaßliche Tatwerkzeuge sichergestellt“, so die Sprecherin weiter. „Ein PC und ein Tablet ließen sich bereits einem Einbruch im Bezirk Wandsbek zuordnen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Trotz Sicherung: Porsche-Reifen aus Garage geklaut

Der 39-Jährige kam, genau wie der 22-Jährige, nicht in Haft. Die Sprecherin: „Die Ermittlungen, insbesondere die Zuordnung eventueller weiter Taten, speziell im Bezirk Eimsbüttel, sowie die Beweis-Auswertung, dauern an.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp