Frau in Hamburg bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und ausgeraubt
  • (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Frau in Hamburg bewusstlos gewürgt – Polizei fahndet nach Täter

Eine Frau ist in der Nacht zu Freitag in Hummelsbüttel Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Täter verschleppte sie und würgte sie bis zur Bewusstlosigkeit. Danach flüchtete er mit seiner Beute. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Zeugenhinweise.

Die Tat geschah gegen 1.20 Uhr im Grützmühlenweg. Der Polizei zufolge habe sich eine 18-Jährige auf dem Heimweg befunden, als sie Schritte hinter sich gehört habe. Kurz darauf sei sie von einem Unbekannten von hinten angegriffen worden.

In Hummelsbüttel: Räuber fällt Frau an und würgt sie

Der Täter würgte die Frau, zog sie vom Gehweg auf ein angrenzendes Firmengelände und dann hinter ein Garagengebäude. Dort habe die Frau laut Polizei das Bewusstsein verloren.

Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie den Verlust ihres Handys und der dazugehörigen Ohrhörer. Vom Räuber fehlte jede Spur.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Die überfallene Frau beschreibt den Täter als etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß mit breiter und kräftiger Statur. Er trug ein rotes T-Shirt und hatte sehr kurze Haare oder eine Glatze. Hinweise an die Polizei bitte unter Tel. 4286-56789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp