x
x
x
Einsatzkräfte der Feuerwehr beim Löschangriff. Rund 25 Personen waren am Kiebitzdeich im Einsatz.
  • Einsatzkräfte der Feuerwehr beim Löschangriff. Rund 25 Personen waren am Kiebitzdeich im Einsatz.
  • Foto: Christoph Leimig

Flammen im Naturidyll: Anwohner rufen gerade noch rechtzeitig die Feuerwehr

In den frühen Morgenstunden ist nahe des Naturschutzgebiets Kiebitzbrack im Hamburger Südosten ein Feuer ausgebrochen.

Der Brand ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch gegen 2.25 Uhr am Kiebitzdeich (Neuengamme). Anwohner wurden auf Flammen aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Diese rückte mit einem Löschzug und zwei Freiwilligen Feuerwehren aus.

Neuengamme: Feuerwehr rückt zu Schuppenbrand aus

Dort fanden die Einsatzkräfte einen brennenden Schuppen vor, in dem offenbar Pflanzenzubehör in Brand geraten war, so ein Feuerwehrsprecher. Das Feuer hatte sich auf einer Fläche von 30 mal 5 Metern ausgebreitet.

Das könnte Sie auch interessieren: Dach brennt – Großeinsatz der Feuerwehr in Hamburg

Die rund 25 Feuerwehrleute brachten den Brand schnell unter Kontrolle – um 3.15 Uhr war das Feuer bereits gelöscht. Eine akute Gefahr für Leib und Leben bestand nicht. (doe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp