Feuerwehr
  • Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen und Sondereinheiten an.
  • Foto: BlaulichtNews

Feuer und starker Qualm sorgen für Großeinsatz im UKE

Feueralarm im Universitäts Krankenhaus (UKE) in Eppendorf. Im dortigen Trafohaus schrillten am Sonntagnachmittag die Feuermelder. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatte sich starker Qualm über die Belüftungsanlage ausgebreitet.

Der Alarm erreichte die Einsatzzentrale zunächst über die automatische Brandmeldeanlage. Wenig später ging auch eine telefonische Feuermeldung dort ein. Als die Retter am Einsatzort ankamen erkannten sie, dass es in einem Technikraum brannte. Der dadurch entstandene Qualm hatte sich da schon über die Belüftungsanlage in andere Gebäudeteile ausgebreitet.

Giftiger Rauch über Belüftungsanlage verteilt

Sofort wurde weitere Verstärkung angefordert. Rund 30 Retter waren im Einsatz. Die hatten die Gefahr dann schnell unter Kontrolle und den Brand im Technikraum des Trafohauses gelöscht. Im Anschluss daran stellten die Retter Hochleistungslüfter auf, um das Gebäude von dem giftigen Rauch zu befreien. Nach gut 40 Minuten konnte Entwarnung gegeben werden. Ersten Angaben zufolge gab es einen Verletzten. Für den wurde ein Rettungswagen angefordert. Zu Art der Verletzung und ob es sich um einen Patienten handelt konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp