7ae7c95ae131a6b6ef408ea69b48d1a8_feuerwehrleute-an-der-strasse-wartenau
  • Foto: Röer

Feuer-Alarm in Hamburg: Dichter Qualm dringt aus Altbauwohnung – Großeinsatz

Eilbek –

Ein Brand in einer Altbauwohnung in Eilbek hat am Donnerstagnachmittag die Feuerwehr in Atem gehalten. Zunächst war unklar, ob sich noch Menschen in der Wohnung aufhalten würden. Deshalb rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an.

Anwohner wählten gegen 13.30 den Notruf und meldeten starken Qualm, der aus der Wohnung eines Altbau dringt. Vermutlich sei die Bewohnerin noch in den Räumen, hieß es. Sofort rückten zwei Löschzüge, ein Rettungswagen und der Notarzt an. Als die Kräfte am Einsatzort eintrafen, war ein Fenster bereits durch die Hitze geborsten. 

Brand in Hamburg-Eilbek: Brennendes Bett sorgt für Großeinsatz

Unter Atemschutz drangen die Retter zum Brandherd vor. In einem der Zimmer stand ein Bett in Flammen. Personen waren zum Glück nicht in der Wohnung. Wie sich später herausstellte, sei die Bewohnerin sei auf Geschäftsreise. Nach gut 30 Minuten war der Brand unter Kontrolle. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp