Unfall Symbol
  • Der Verkehrsunfalldienst ermittelt und sucht Zeugen. (Symbolfoto)
  • Foto: (c) dpa

Fahrradfahrer fährt Kind an und flüchtet – Polizei fahndet nach ihm

Ein Unfall in der Hamburger Altstadt beschäftigt seit dem 12. August die Polizei. Ein Fahrradfahrer hatte hier einen fünfjährigen Jungen erfasst. Anstatt anzuhalten und sich um das verletzte Kind zu kümmern, trat der Biker in die Pedale und flüchtete. Nun wird nach ihm gefahndet.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall in der Mönckebergstraße. Hier sei der Radfahrer laut Pressemitteilung gegen 13.10 Uhr unterwegs gewesen. Als eine vierköpfige Familie die Straße überquerte, kam es zur Kollision. Der Biker erfasste den Jungen und verletzte ihn. Danach flüchtete er.

Das könnte Sie auch interessieren: Festnahme in Billstedt: Unfallflucht, Waffenbesitz, Urkundenfälschung und Beleidigung

Hamburg: Fahrradfahrer verletzt Kind und flüchtet

Der Radfahrer soll etwa 35 Jahre alt und 1,90 Meter groß sein sowie eine schlanke, sportliche Figur haben. Er hat dunkle Haare und trug eine dunkle kurze Hose, ein dunkles T-Shirt, eine Sonnenbrille und eine dunkelgrüne Baseballkappe. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Fahrradfahrer geben können. Tel. (04) 42 86 52 961

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp