07864628c2d70c570b15a22c01e0059f_die-polizei-setzt-eine-belohnung-aus-symbolbild
  • Foto: dpa

Er zerrte sie in Gebüsch: Mann versucht Frau zu vergewaltigen – Passant rettet sie

Wandsbek –

An der Bovestraße in Hamburg ist am Montagabend eine 28 Jahre alte Frau von zwei Männern angegriffen und beinahe sogar vergewaltigt worden – ein Passant verhinderte Schlimmeres.

Laut Polizei ging die Frau gegen 22.30 Uhr am Wandsbeker Gehölz entlang, als ein Mann sie völlig unvermittelt am Arm packte und in einen Gebüsch zerrte. „Der Täter brachte die Frau zu Boden und versuchte, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Als sie sich wehrte, schlug und würgte der Mann sein Opfer“, beschreibt eine Polizeisprecherin den brutalen Angriff.

Hamburg: Mann zerrt Frau in Gebüsch – Passant als Lebensretter

Ein weiterer Täter soll danebengestanden, aber nicht „aktiv am Geschehen“ beteiligt gewesen sein. Beide Männer flüchteten, nachdem ein zufällig vorbeilaufender Passant das Duo aufforderte, von der Frau abzulassen. „Sie liefen in das Gehölz“, so die Sprecherin weiter. Eine Fahndung mit mehreren Kräften blieb erfolglos. 

Das könnte Sie auch interessieren: Frau von Harley erfasst – Fahrer von Gruppe angegriffen

Einer der Täter soll etwa 1,90 Meter groß sein, ein auffällig breites Kreuz, blasse Haut, lichtes, helles Haar oder sogar eine Glatze haben. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine Jogginghose.

Der andere ist etwa 1,75 Meter groß und sehr schmächtig, hat kurze schwarze Haare und einen ausgeprägten Oberlippenbart. Auch er war dunkel gekleidet. Beide sollen zwischen 25 und 35 Jahre alt sein. Hinweise an das LKA 42, die Fachdienststelle für Sexualdelikte unter Telefon 040 428 65 6789. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp