Polizisten nehmen die Personalien des Ford-Fahrers auf.
  • Polizisten nehmen die Personalien des Ford-Fahrers auf.
  • Foto: Leimig

Eklat in Hamburg: Feuerwehr löscht Brand – Autofahrer verlangt, dass sie wegfährt

Lohbrügge –

Bei einem Feuer in Lohbrügge hat es am Montagnachmittag einen Verletzten gegeben. Weil Löschfahrzeuge den Parkplatz zum Wohnhaus blockierten, drehte ein Autofahrer durch und legte sich mit den Rettern an.

Die Feuerwehr wurde gegen 16 Uhr in den Röpraredder gerufen. Über den Notruf wurde starker Qualm aus einer der Wohnungen gemeldet. Dort war erhitztes Fett in einer Pfanne in Brand geraten. Den Brand hatten die Retter rasch unter Kontrolle. Eine Bewohnerin wurde verletzt und kam in eine Klinik.

In Hamburg: Autofahrer fordert Einsatzkräfte auf wegzufahren

Was die Retter dann erlebten, machte sie jedoch fassungslos. Die Löschfahrzeuge standen während des Einsatzes vor einer Zuwegung zu einem Parkplatz. Und das gefiel einem Ford-Fahrer, der dort parken wollte, gar nicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Immer mehr Angriffe auf Lebensretter in Hamburg

Er forderte die Feuerwehrmänner lautstark und in unflätiger Weise auf, sofort ihr Löschfahrzeug dort wegzufahren. Als er sich absolut nicht beruhigen lassen wollte, riefen die Beamten die Polizei. Die verpasste dem Mann eine Anzeige.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp