Polizeieinsatz
  • Die Polizei fahndet nach drei mutmaßlichen Schlägern – und bittet die Öffentlichkeit um Hilfe. (Symbolbild)
  • Foto: imago images

Ekeltat auf Hamburger Spielplatz: Mann belästigt Kinder

Die Polizei ist am Donnerstagabend zu einem Spielplatz nach St. Pauli ausgerückt. Von dort hatte ein Kind den Notruf gewählt und einen Mann gemeldet, der an sich herumspielte. Die Beamten nahmen den Mann fest. Er kam in U-Haft.

Laut einer Pressemitteilung der Polizei fand der Vorfall gegen 21.35 Uhr auf einem Spielplatz am Pepermölenbek statt. Hier soll sich ein Mann (41) auf eine Bank in der Nähe spielender Kinder gesetzt haben. Nach kurzer Zeit begann er laut Zeugen damit, sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen. Eines der spielenden Kinder wählte den Notruf.

Das könnte Sie auch interessieren: Schlimme Zahlen – Hunderte Kinder im Norden sexuell missbraucht

Auf Hamburger Spielplatz: Mann befriedigt sich vor Kindern

Sofort rückte ein Streifenwagen an. Die Beamten nahmen den 41-Jährigen vor Ort fest. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er bereits am Nachmittag und am 17. Juni in ähnlicher Weise in Othmarschen aufgefallen war. Er kam vorläufig in U-Haft. Ein Richter soll entscheiden, ob ein Haftbefehl gegen den Mann ausgestellt wird und er somit in der Zelle bleibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp