Die Täter kletterten an Regenrohren hoch und stiegen dann über Balkone ein. (Symbolfoto)
Die Täter kletterten an Regenrohren hoch und stiegen dann über Balkone ein. (Symbolfoto)
  • Die Täter kletterten an Regenrohren hoch und stiegen dann über Balkone ein. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Einbruchsserie an der Alster – Täter erbeuten Schmuck, Uhren und Bargeld

Eine Einbruchsserie an feinen Adressen an der Alster beschäftigt seit Anfang Dezember die Ermittler der Kripo. Die Täter kletterten an Regenrohren hoch und stiegen in die Wohnungen bis in die dritte Etage ein. Dort erbeuteten sie wertvollen Schmuck und Uhren sowie hohe Bargeldbeträge.

Wie die Polizei bestätigte, sei seit Anfang Dezember 2022 eine Zunahme von Einbrüchen in bester Alsterlage in Winterhude und Uhlenhorst zu verzeichnen. Täter stiegen in Wohnungen in der Bellevue, der Mövestraße, am Rondeel und der Sierichstraße ein. Die Polizei verzeichnete bis Jahresende zehn Fälle.

Die Einbrecher kletterten an Regenrohren hoch

Häufig seien de Täter laut einer Sprecherin von außen in die Wohnungen gelangt. Dabei hangelten sich die Einbrecher an Regenrohren bis in die dritte Etage hinauf um über Balkontüren einzusteigen. In den betroffenen Wohnungen erbeuteten sie vornehmlich wertvollen Schmuck, hochwertige Uhren und hohe Bargeldbeträge. Die Kripo ermittelt mit Hochdruck. Noch fehlt aber von den Tätern jede Spur.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp