Polizei
  • Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen vergeblich nach den Täter. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Auffällig kleiner Einbrecher überfällt schlafenden Mann

Dort, wo man sich eigentlich am sichersten fühlt, wurde ein Mann am frühen Freitagmorgen in Altona-Nord Opfer eines Überfalls. Ein Einbrecher war in seine Wohnung eingestiegen, hatte den Mann geweckt und ihn ausgeraubt.

Laut einer Polizeimeldung geschah die Tat gegen 6.15 Uhr in der Max-Brauer-Allee. Der bislang unbekannte Täter stieg dort in ein Atelier ein.

Altona: Einbrecher raubt schlafenden Bewohner aus

Er betrat das Schlafzimmer im ersten Obergeschoss und überraschte den schlafenden Bewohner (55). Mit einem Hammer und Schraubendreher in der Hand bedrohte der Täter sein Opfer und forderte Geld. Mit mehreren 100 Euro Beute flüchtete er danach über den Innenhof.

Das könnte Sie auch interessieren: Bundespolizist aus Hamburg gehört zu Einbrecherbande

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Er wird wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 40 Jahre alt, mit etwa 1,50 bis 1,60 Meter Größe auffällig klein und mit schmächtige Figur. Er trug eine weinrote Jacke mit einer Kapuze. Hinweise an die Polizei unter Tel. 040 4286 56789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp