Eins der am Unfall beteiligten Autos. Im Hintergrund: Streifenwagen der Hamburger Polizei.
  • Eins der am Unfall beteiligten Autos. Im Hintergrund: Streifenwagen der Hamburger Polizei.
  • Foto: Marius Roer

Ein Mann nach Unfall in Hamburg in Lebensgefahr – zwei weitere Verletzte

Bei einem Unfall an der Saseler Chaussee ist am Freitagmittag ein Mann lebensgefährlich verletzt worden, zwei weitere Personen schwer. Laut Hamburger Polizei waren mehrere Autos miteinander kollidiert.

Gegen 13 Uhr kam es zunächst auf der von Pendlern häufig genutzten Straße zu einem Frontal-Crashs zweier Autos: Diese wurden wiederum durch die Wucht des Aufpralls zur Seite geschleudert und krachten in geparkte Fahrzeuge. Bei einem Fahrzeug riss ein Vorderrad ab.

Ein Mann nach Unfall in Hamburg in Lebensgefahr

Die Saseler Chaussee wurde nach dem Unfall gesperrt, der Verkehr zunächst umgeleitet, dann an der Unfallstelle einspurig vorbeigeführt.

Ein Polizist macht ein Foto für die Unfallaufnahme.
Ein Polizist macht ein Foto für die Unfallaufnahme.

Laut Zeugenaussagen war es zum ursprünglichen Crash gekommen, weil eins der Auto in den Gegenverkehr gelenkt worden war. Die Hamburger Polizei übernahm Ermittlungen. Ein Sprecher: „Die Ursache ist noch unklar.“


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die drei verletzten Personen kamen alle ins Krankenhaus, der am schwersten versehrte und in Lebengefahr schwebende Mann wurde von einem Notarzt begleitet. Wegen des Einsatzes kam es zu größeren Staus. (dg/röer)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp