• Weil einige Gäste gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben, ist eine Hochzeitsfeier in Hammerbrook aufgelöst worden.
  • Foto: Blaulicht-News

Corona-Verstöße bei Hochzeitsfeier in Hamburg – Polizei schreitet ein

Weil einige Gäste gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben, ist eine Hochzeitsfeier in Hammerbrook aufgelöst worden. Die Polizei schickte die etwa 50 bis 60 Gäste am Freitagabend nach Hause.

Die Feier fand nach Polizeiangaben in einem Lokal am Ausschläger Weg statt: In einer Gaststätte hatten sich die Gäste versammelt, um gemeinsam mit dem Brautpaar die Hochzeit zu feiern. Durch einen Hinweis seien zunächst Mitarbeiter des Gesundheitsamts erschienen, um die Einhaltung der Corona-Regeln zu kontrollieren.

Corona-Verstöße: Gesundheitsamt bittet Polizei um Unterstützung

Wegen des Ausmaßes an Verstößen wurde dann die Polizei um Unterstützung gebeten, teilte der Lagedienst auf MOPO-Nachfrage mit. Die Beamten stellten zunächst die Personalien fest. Danach lösten sie die Gesellschaft auf.

Laut eines Beamten zeigten sich die Beteiligten kooperativ, es kam zu keinen Zwischenfällen. Details zu den Verstößen konnten nicht genannt werden. Den Gästen, die sich nicht an die Eindämmungsverordnung hielten, drohe nun ein Bußgeldverfahren.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp