x
x
x
Feuerwehrkräfte vor dem Laden.
  • Feuerwehrkräfte vor dem Laden.
  • Foto: Marius Röer

Großeinsatz in bekanntem Hamburger Geschäft – wegen einer Fritteuse

Größerer Einsatz bei „Hans Otto“ an der Feldstraße (St. Pauli): In dem Küchen-Fachhandel ist eine Fritteuse in Brand geraten.

Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmittag alarmiert, als sich innerhalb von kürzester Zeit sehr viel Rauch gebildet hatte. Als die Kräfte ankamen, kam ihnen der Qualm bereits entgegen.

Feuerwehr versorgt vier Personen

Da die Lage zunächst unklar war und die Beamten davon ausgingen, dass sich Personen in dem Geschäft aufhalten könnten, wurden weitere Kräfte an den Einsatzort beordert. Es wurden vier Personen von der Feuerwehr behandelt, die Rauchgas eingeatmet hatten. Niemand musste ins Krankenhaus, wie ein Sprecher sagte.

Das könnte Sie auch interessieren: Radfahrerin in Hamburg getötet: Hatte der Lkw einen Abbiegeassistenten?

Die Polizei wurde ebenfalls hinzugezogen. Die Fritteuse war offenbar nach einem Funktionstest in Brand geraten. (dg/röer)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp