• Das Feuer in dem Müllverschlag drohte auf das Wohnhaus überzugreifen.
  • Foto: HamburgNews Christoph Seemann

Brände in Hamburg: Müllhäuschen in Flammen – und drei weitere Feuer

Jenfeld –

Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Mittwoch einen in voller Ausdehnung brennenden Müllverschlag im Gleiwitzer Bogen löschen. Die Flammen drohten auf das benachbarte Mehrfamilienhaus überzugreifen. Doch der Einsatz war nur einer von vielen in dieser Nacht.

Gegen 1.07 Uhr wurde die Feuerwehr wegen der brennenden Mülltonnen alarmiert. Das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende achtgeschossige Wohnhaus konnten die Einsatzkräfte verhindern. Verletzt wurde niemand. Zuvor hatte es in Hamburg bereits drei weitere Feuer gegeben.

Hamburg: Vier Brände in einer Nacht

Gegen 19.30 Uhr brannte das Mobiliar einer Gartenlaube in der Nincoper Straße in Neuenfelde. Etwa eine Stunde später war die Feuer- und Rettungswache Barmbek im Einsatz in Dulsberg. Im Graudenzer Weg hatten angebranntes Essen und eine Kaffeemaschine auf dem eingeschalteten Herd eine Wohnung komplett verraucht. Ein Mann musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Dachstuhl in Flammen Bewohner aus Mehrfamilienhaus gerettet – zwei schliefen noch

Nur kurze Zeit später, gegen 23.05 Uhr, musste die Feuerwehr erneut ausrücken. Diesmal ging es in den Edwin-Scharff-Ring in Steilshoop. In einem Kellerverschlag war ein Feuer ausgebrochen. Das gesamte Treppenhaus war verraucht, sodass die Einsatzkräfte nach dem Löschen des Brandes den gesamten Hochhaus-Komplex durchlüften mussten. Der Einsatz dauerte insgesamt vier Stunden. Verletzt wurde niemand. (abu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp