Ein Helfer versuchte das Kind möglichst gerade zu halten, um bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes weitere Verletzungen zu vermeiden.
  • Ein Helfer versuchte das Kind möglichst gerade zu halten, um bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes weitere Verletzungen zu vermeiden.
  • Foto: Leimig

BMW rammt Kinderwagen: Kleinkind schleudert meterweit über den Asphalt

Lohbrügge –

Unfall-Drama in Lohbrügge! Am Sonnabend hat eine BMW-Fahrerin einen Kinderwagen angefahren. Dieser schleuderte zusammen mit dem Kind (2) rund acht Meter über den Asphalt und kippte auf die Seite. Die Mutter erlitt einen Schock.

Gegen 14.45 am Sonnabend kam es in Lohbrügge zu einem schweren Verkehrsunfall. Im engen, derzeit jeweils einspurigen Baustellenbereich am Beckerskamp rammte eine BMW-Fahrerin an einer Ampel einen Kinderwagen, in dem ein Kleinkind saß.

Erst nach acht Metern kam der Kinderwagen auf der Seite liegend  zum Stehen. Das Kind fing sofort an zu schreien und weinen. Die Mutter stand unter Schock. Diverse Autofahrer eilten aus ihren Fahrzeugen, um zu helfen.

Hamburg: BMW fährt Kinderwagen an

Ein Mann hielt das Kind möglichst gerade in den Armen, um bis zum Eintreffen der Rettungskräfte weitere Verletzungen zu vermeiden. Helfer organisieren Kühlpacks für den Kopf des kleinen Kindes. Sie hoben den Kinderwagen auf und sammelten die verstreuten Einkäufe ein.

Die Rettungskräfte versorgten Mutter und Kind vor Ort und fuhren sie anschließend zur Sicherheit in ein Krankenhaus. Die Fahrerin des BMW stand unter Schock. Die Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt. (sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp