Feuerwehrkräfte stützen den Jugendlichen zum Rettungswagen.
  • Feuerwehrkräfte stützen den Jugendlichen zum Rettungswagen.
  • Foto: Blaulicht News

Betrunkener 17-Jähriger stürzt in die Elbe – Passant greift ein

Großes Glück für einen 17-jährigen Hamburger: Der Jugendliche ist in der Nacht zu Sonntag an dem Anleger Finkenwerder im Bereich des Butendeichswegs laut Angaben der Polizei in die Elbe gestürzt; betrunken und allein, mit immer schneller schwindender Kraft. Dann kam ihm ein Passant zur Hilfe und rettete ihm das Leben.

Der Mann warf sofort einen Rettungsring ins Wasser, an dem sich der Teenie festklammerte und so über Wasser halten konnte. Dann rief der Lebensretter den Notruf. Kurz darauf waren Kräfte der Polizei und der Feuerwehr da.

Hamburg: Betrunkener (17) stürzt in die Elbe – Passant rettet ihn

Sie zogen den komplett durchnässten, schwarz gekleideten 17-Jährigen aus dem Wasser, zwei Beamte stützten ihn den Anleger hinauf bis zum Rettungswagen. „Er war unterkühlt, aber ansprechbar“, so ein Lagedienst-Sprecher. Der junge Mann kam in Begleitung von Sanitätern ins Krankenhaus nach Altona, wurde dort dann weiter behandelt.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die genauen Umstände des Sturzes sind noch nicht bekannt. Fakt ist laut Polizei aber, dass der Jugendliche wohl erheblich betrunken war. Der Sprecher: „Die weiteren Ermittlungen in dem Fall führt die Wasserschutzpolizei.“ (dg)