• Ein Notarzt musste das Unfallopfer versorgen. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Hamburg: Mercedes erfasst Rollstuhlfahrer – Lebensgefahr!

Bei einem Unfall in Harburg ist am Donnerstagvormittag ein Rollstuhlfahrer schwer verletzt worden. Der gehbehinderte Mann wurde auf seinem Elektromobil von einem Mercedes erfasst. Er kam mit dem Notarzt in eine Klinik. Es besteht Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 11.25 Uhr am Schloßmühlendamm. Hier war der 77-Jährige in einem dreirädrigen Krankenfahrstuhl unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache wurde der Senior von einem Mercedes angefahren, der von der Straße Sand in den Schloßmühlendamm abbiegen wollte.

Rollstuhlfahrer angefahren – Lebensgefahr

Ein Notarzt versorgte das Unfallopfer. Danach kam der Mann in eine Klinik und musste dort notoperiert werden. Laut Polizei besteht Lebensgefahr. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen. Der Krankenfahrstuhl wurde sichergestellt. Der Mercedes-Fahrer (39) erlitt einen Schock.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp