x
x
x
Orangefarbener Rettungshubschrauber auf einer Wiese
  • Der Rettungshubschrauber landete auf einer nahen Koppel und brachte das verunglückte Kind in eine Klinik
  • Foto: Christoph Leimig

Bei Hamburg: Junge (8) steckt in Klettergerüst fest – Hubschrauber im Einsatz

Schreck für einen achtjährigen Jungen auf einem Reiterhof in Wentorf bei Hamburg (Kreis Herzogtum Lauenburg): Das Kind war auf dem Spielplatz beim Klettern in einem Gerüst steckengeblieben und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Auf dem Reiterhof fand gerade ein Sommerfest statt, als das Unglück geschah: Der Junge geriet beim Klettern mit einer Hand so unglücklich in das Gerüst, dass er sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte. Zu dem Alarm „Person in Zwangslage“ rückte die Feuerwehr Wentorf mit einem Rettungswagen an.

Rettungsdienst und Feuerwehrkräfte konnten das Kind aus seiner Zwangslage befreien. Der Grundschüler hatte aber so starke Schmerzen, dass ein Notarzt aus Barsbüttel nachgefordert wurde, wie der Lagedienst erklärt.

Auch der Rettungshubschrauber Christoph 29 wurde alarmiert und landete auf einer nahen Koppel. Per Helikopter wurde das verletzte Kind in eine Klinik geflogen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp