Polizei
  • Ein Beamter wurde bei der Aufnahme eines Unfall angefahren und verletzt. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Bei Unfallaufnahme: Polizist angefahren und verletzt

Ein Verkehrsunfall mit einem schwer Verletzten Fußgänger entwickelte sich am Freitagnachmittag in Groß Borstel dramatisch: Als er den Verkehr an der Unfallstelle vorbeileitete, wurde ein Polizist von einem Auto erfasst.

Die Beamten waren gegen 16.55 Uhr zu einem Unfall auf der Borsteler Chaussee gerufen worden. Ein 70-Jähriger wurde von einem Auto erfasst, als er bei für ihn rotzeigender Ampel über die Straße lief.

Der Senior wurde durch den Aufprall durch die Luft geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Nachdem er von einem Notarzt versorgt war, kam er in die Klinik.

Fahrerin übersieht Anhaltezeichen und fährt Polizisten an

Für die Unfallaufnahme wurde der Bereich zum Teil gesperrt. Ein Polizist (28) leitete die Autos an der Unfallstelle im Blockverkehr vorbei. Dabei übersah eine Autofahrerin (54) die Haltezeichen des Beamten und fuhr ihn mit ihrem Wagen in an.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der 28-Jährige erlitt dabei Prellungen am Arm und musste in einer Klinik behandelt werden. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt in beiden Fällen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp